Donnerstag, 17. Juli 2008

Englischer Kornkreis verweist auf Maya-Kalender / 2012

Luftbild: Kornkreisformation gegenüber von Avebury Manor in Wiltshire | Copyright: Nick Nicholson

Avebury/ England - Eine am Morgen des 15. Juli neben dem Herrenhaus von Avebury in Wiltshire entdeckte neue Kornkreisformation stellt nicht nur unser Sonnensystem dar, sondern zeigt zugleich ein vieldiskutiertes Datum an.

Der Kornkreis selbst ist zweifelsohne eine Darstellung unseres Sonnensystems, wenn auch nicht im proportional korrekten Maßstab. Ein großer Kreis im Zentrum markiert die Sonne, auf vier dünnen konzentrischen Außenbahnen folgen die Felsplaneten Merkur, Erde, Venus und Mars, gefolgt von den - durch breitere Orbitalbahnen und größere Planetenringe gekennzeichneten - äußeren Gasriesen Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Abgeschlossen wird das Ganze dann durch eine erneut dünne und exzentrisch gelagerte Bahn des Pluto.

Grafische Rekonstruktion des Kornkreises von Avebury Manor | Copyright: kornkreise-forschung.de

Überträgt man die Positionen der durch Ringe markierten Planeten in ein astronomisches Programm, so findet sich eine Datumsübereinstimmung der Kornkreisdarstellung mit der Planetenkonstellation um den 21. Dezember 2012.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Wie kaum ein anderes wird dieses Datum mit dem Ende des Maya-Kalenders in Verbindung gebracht, auch wenn unterschiedliche Autoren, das exakte Datum des Auslaufens der Maya-Zeitrechnung unterschiedlich Auslegen und verschiedene Daten während 2012 diskutiert werden.

Planetenkonstellation am 21. Dezember 2012 | Quelle: heavens-above.com

Die Positionen der inneren Planeten am 23. Dezember 2012

Eine exakte Übereinstimmung zwischen Kornkreis und tatsächlich astronomischer Konstellation ist aufgrund der Tatsache, dass das Kornkreismuster nicht proportional-maßstabsgetreu dargestellt ist nicht möglich. Zumindest die inneren Planeten finden jedoch eine recht genaue Übereinstimmung nicht am 21., sondern am 23. Dezember - auch dieses Datum gilt als mögliches Datum für das Ende des Maya-Kalenders.

Detailansicht des Zentralkreises: Nicht nur seine Position, auch die Machart verweist auf die Sonnen-Symbolik | Copyright: Nick Nicholson

Nachdem bereits ein im Juni bei Barbury Castle entdeckter Kornkreis die Kreiszahl Pi bis auf zehn stellen korrekt kodiert dargestellt hatte (...wir berichteten), handelt es sich bei der Kornkreisformation von Avebury Manor nun also schon um den zweiten Kornkreis dieses Jahres, der eine kodierte jedoch eindeutig interpretierbare konkrete Botschaft enthält.

Nur kurz nach der Entdeckung des Kornkreismusters, wurde dieses auch schon vom verärgerten Feldbesitzer mittels Mähdrescher erheblich beschädigt und zur Abschreckung von Kornkreis-Touristen verunstaltet. Diese Vorgehensweise wird seit einige Jahren von zahlreichen Landwirten rund um Avebury immer öfter angewandt.
Erneut zeigt sich beispielhaft, dass die von Skeptikern immer wieder kolportierte (und von den Massenmedien gerne nachgeplapperte) Behauptung, Kornkreismacher, Bauern und lokale Touristenbranche würden meist unter einer Decke stecken - um somit Eintrittsgelder abzukassieren und Touristen zu locken - nur in wenigen Fällen zutrifft. Gerade die Position des Kornkreises von Avebury Manor, direkt neben dem Steinkreis von Avebury und unweit von Silbury Hill - zweier der touristischen Hauptattraktionen Südenglands, währe für eine derartige "Zusammenarbeit" eigentlich wie geschaffen.


Vom Bauern zerstörter Kornkreis am 16. Juli 2008 neben dem Steinkreis von Avebury und nah Silbury Hill (im Hintergrund) | Copyright: lucypringle.co.uk

Bücher zum Thema:

- - -


Quellen: kornkreise-forschung.de / grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE